Gerhard-Lustig-Preis

Der Gerhard-Lustig-Preis wird für die beste studentische Abschlussarbeit im Fach Informationswissenschaft während eines Zeitraumes von 2 Jahren vergeben. Er wurde zum ersten Mal während ISI 2000 vergeben und ist der Nachfolger des Best Student Paper Award. Die Auszeichung erfolgt jeweils während des Internationalen Informationswissenschaftlichen Symposiums (ISI) im Rahmen eines Festaktes. Der gestiegenen Ausstattung des Preises entspricht die Entscheidung des Hochschulverbandes für Informationswissenschaft, ihn mit dem Namen von Professor Dr. Gerhard Lustig zu verbinden.